SePro Tansania

Bau einer Werkstatt und metallhandwerkliche Ausbildung für ein selbstbestimmtes Leben

 

Projektbeschreibung

Ziel des Semina Projects ist es, den Menschen in der Region um den tansanischen Ort Luduga eine metallhandwerkliche Ausbildung zu ermöglichen – individuell angepasst an ihre Lebenssituation. Zudem soll durch den Bau einer Werkstatt den EinwohnerInnen künftig möglich sein , eigene Projekte zu realisieren. Im ersten Schritt werden von uns Workshops und Schulungen aufbereitet und gemeinsam soweit erarbeitet, dass das erlernte Wissen eigenständig weitergegeben werden kann. Die Menschen können mit Hilfe der neu erworbenen Fähigkeiten langfristig selbstständig Projekte realisieren und haben die Chance, aus eigener Kraft ihre Berufsaussichten zu verbessern und durch den Verkauf der Produkte für ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familien zu sorgen.

 

Gesamtfinanzierung

4.725 € |  18.9%  | von 25.000 €

 

Armut

Nach abgeschlossener Schulbildung, die Großteils aus dem Ausland durch Patenschaften finanziert wird, sind die betroffenen Menschen in Luduga auf sich alleine gestellt. All jene, die die nötigen finanziellen Mittel nicht aufbringen können, um eine Ausbildung zu bezahlen, müssen diese nach dem Abschluss abarbeiten. Dadurch sind die Betroffenen oft jahrelang an ihre Ausbildungsstätten gebunden, ohne jemals ein Gehalt zu beziehen. Dies macht für viele ein eigenständiges Leben unmöglich und schränkt ihre Zukunftsperspektiven stark ein.

Ein weiteres maßgebliches Problem stellt die vorherrschende Brennstoffkrise dar, die zu einem stark erschwerten Zugang der Brennstoffe führt und zugleich die Menschen in der Armutsfalle festhält.

Beratung
Konstruktionen
Projektkürzel
IOGA-TZA-02
Projektstart
Oktober 2017
Projektleitung
Michael Keinrath
Land
Tansania
Region
Luduga, Njombe
Zielgruppe
Arbeitssuchende, junge Erwachsene, Jugendliche
Projektstatus
Erkundung
Regionalgruppe
Leoben

Kontakt

Ingenieure ohne Grenzen Austria
Regionalgruppe Leoben

Projektleiter
Michael Keinrath

Unterstützt Von

Projektpartner
Pfarre Luduga der Diözese Njombe