DE | EN
logo

Was ist Ingenieure ohne Grenzen (IOG)?

Ingenieure ohne Grenzen Austria ist eine international agierende Organisation, deren Zweck  in der Durchführung von Projekten in der technischen Entwicklungszusammenarbeit besteht.

Weltweit aktiv helfen wir Menschen in Bereichen, wie beispielsweise der Wasser-, Energie- und Sanitärversorgung oder bauen Brücken, um die alltäglichen Lebensumstände in Entwicklungsländern zu verbessern. Im Fokus steht dabei eine technisch einfache sowie robuste Lösung, welche stets in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern ausgeführt wird. Durch den Einsatz regionaler Baumaterialien, Ausbildung der lokalen Bevölkerung und aktivem Wissenstransfer an die Partnerorganisationen streben wir einen langfristigen und nachhaltigen Erfolg unserer Arbeit an.

Weite Informationen stehen auch in unserem Folder zum Download bereit.

Identität – Wer sind wir?

Ingenieure ohne Grenzen Austria ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Fokus auf sozialer Entwicklungszusammenarbeit mit technischem Hintergrund liegt. Ingenieure ohne Grenzen Austria bietet eine Plattform, um soziales Engagement im Entwicklungskontext zu ermöglichen und zu fördern. Unsere Mitglieder arbeiten alle ehrenamtlich.

Aufgabe – Was tun wir?

Ingenieure ohne Grenzen Austria stellt auf Initiative Ressourcen (Know-How, Zeit, Kontakte, Engagement, technische Kompetenz usw.) zur Verfügung, um PartnerInnen weltweit dabei zu unterstützen, technische Probleme zu lösen. In diesem Sinne setzen wir soziale und entwicklungspolitische Projekte mit technischem Hintergrund um. Darüber hinaus berät unser Verein andere PartnerInnen in Österreich bei technischen Fragestellungen.

Ingenieure ohne Grenzen Austria macht darüber hinaus Bildungsarbeit, um Menschen auf die globale Ungleichheit hinzuweisen und dafür zu sensibilisieren. Wir sind offen, in und mit allen Fachrichtungen zu arbeiten. Der Verein kann seine Expertise nur soweit anbieten, wie sich die Kompetenzen innerhalb unserer Mitglieder zusammensetzen. Wir sind so stark und vielseitig wie unsere Mitglieder.

Prinzipien – Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten mit Menschen unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihres Aussehens, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Weltanschauung, ihrer religiösen und politischen Überzeugungen oder ihrer sexuellen Orientierung zusammen. Wir fühlen uns in unserer Arbeit den Menschenrechten verpflichtet und lehnen Diskriminierung und Gewalt aus Prinzip ab.

Ingenieure ohne Grenzen Austria agiert unabhängig von politischen Parteien oder Religionen. Wir arbeiten jedoch mit politischen und religiösen Organisationen zusammen, solange das geplante Projekt mit unseren Prinzipien übereinstimmt. Das gesamte Projekt (seien es technische oder bewusstseinsbildende Projekte) geschieht, von der Idee bis zur Evaluierung, gemeinsam und auf gleicher Augenhöhe mit den Menschen vor Ort. In der Zusammenarbeit mit unseren PartnerInnen bauen wir auf Respekt, Ehrlichkeit, gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung.

Unser Ziel ist es, in all unseren Tätigkeitsfeldern nachhaltig zu arbeiten. Insofern wollen wir neben den sozialen Zielen die ökologischen und ökonomischen Aspekte nicht vergessen. Deshalb forcieren wir den Einsatz lokaler Ressourcen und legen Wert auf einen horizontalen Wissensaustausch und die Weitergabe von technischem Know-How. 

Damit bemühen wir uns, dass Lösungsstrategien langfristig bestehen bleiben und sich weiterentwickeln können.

Organisation

Ingenieure ohne Grenzen Austria ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein (ZVR-Zahl 940678464), der für den Zweck der technischen Entwicklungszusammenarbeit gegründet wurde. Gründungsdatum ist der 6.5.2013, Vereinssitz ist Salzburg. Die Tätigkeiten und Abläufe innerhalb des Vereins werden durch das Vereinsstatut und die Geschäftsordnung (jeweils in der aktuellen Version) geregelt.

Der Verein ist österreichweit in Form von Regionalgruppen organisiert, die im Rahmen unserer Prinzipien eigenständig Projekte umsetzen. Gegenwärtig existieren folgende aktive Regionalgruppen:

  • Graz
  • Leoben
  • Oberösterreich
  • Tirol
  • Wien

Die operative Tätigkeit (Projektarbeit, Veranstaltungen, Workshops, etc…) wird auf Ebene der Regionalgruppen durchgeführt, wobei ein Austausch bzw. eine Zusammenarbeit zwischen den Regionalgruppen sinnvoll ist.

Vereinsrelevante Belange werden auf Vereinsebene behandelt. Hierzu zählen insbesondere:

  • Mitgliederverwaltung
  • Finanzen
  • Public Relations (PR)
  • Geschäftsordnung

Die entsprechenden Verantwortlichkeiten werden vom gewählten Vorstand vergeben.